Das raumHaus basiert auf einer einfachen und äussersts flexiblen Grundeinteilung: ein Treppenkern und eine Installationsscheibe.
raumhaus, h2c, holzbau, elementbauweise, einfamileinhaus, architektur
raumhaus, h2c, holzbau, elementbauweise, einfamileinhaus, architektur
raumhaus, h2c, holzbau, elementbauweise, einfamileinhaus, architektur
raumhaus, h2c, holzbau, elementbauweise, einfamileinhaus, architektur
raumhaus, h2c, holzbau, elementbauweise, einfamileinhaus, architektur
Diese beiden Elemente gliedern den Raum in zwei unterschiedliche Raumzonen: den technischen Bereich (orange) und den Wohnbereich (gelb).
Jedes raumHaus wird auf dem entsprechenden Bauplatz optimal positioniert und sämtliche Fenster und Öffnungen werden neu gesetzt. Rechts sehen Sie die Raumaufteilung im EG von raumHaus II.
> Pläne raumHaus II
Die beiden Hauptzonen lassen sich durch weitere Innenwände in diverse Zimmer unterteilen oder wie im Falle des raumHaus Beinwil am See durch die Möblierung loftartig zonieren.
> Pläne raumHaus Beinwil
Nachträglich können jederzeit weitere Unterteilungen für Kinderzimmer, Bäder, Arbeitsräume etc. kostengünstig und schnell ein- und auch wieder ausgebaut werden. Dank der Holz-Elementbauweise und der flexiblen Grundeinteilung ist fast alles möglich. Gerne zeigen wir Ihnen persönlich das raumHaus Beinwil am See und zeigen Ihnen in einem unverbindlichen Gespräch die Möglichkeiten für Ihr raumHaus auf > Kontakt.
>> weiter